was-kostet-eine-waermepumpe

Was kostet eine Wärmepumpe?

Stromkosten & Wärmepumpen – zwei Begriffe, die ein gemeinsamer Aspekt verbindet, das SPAREN! Welche Pumpe macht in diesem Zusammenhang das Rennen? Und was kostet eine solche Pumpe? – Fragen über Fragen, die hier – an Ort & Stelle – beantwortet werden sollen.

Jetzt, da die Energie- und Heizkosten ein Allzeithoch erreicht haben, ist für viele eine Wärmepumpe als Alternative interessant geworden.

Was kostet eine Wärmepumpe?

Allumfassende Wärmepumpe Kosten lassen sich nicht aus dem Hut zaubern, zu vielfältig und unterschiedlich sind die Wärmepumpen-Modelle. Aber egal, ob Wasser-Wasser-Wärmepumpe, Erd-Wärmepumpe, Luft-Luft-Wärmepumpe oder Luft-Wasser-Wärmepumpe, es muss mit stark variierenden Wärmepumpe Kosten gerechnet werden, denn zu den Anschaffungskosten gesellen sich auch noch die laufenden Kosten.

Was kostet eine Wärmepumpe für ein Einfamilienhaus?

In diesem Kontext spielen Art und Dimensionierung eine große Rolle. Deshalb ist es zwingend erforderlich, schon frühzeitig zu entscheiden, welche Variante gewählt werden sollte. Es haben sich vier verschiedene Varianten etablieren können, die alle eigene Vor- und Nachteile aufweisen – ihren Kernzweck jedoch durchgehend erfüllen.

  • Erdwärme-Pumpe (Sole-Wasser-Wärmepumpe): Als Premium-Produkt gilt die Sole-Wasser-Wärmepumpe, auch unter dem Namen „Erdwärme-Pumpe“ bekannt. Bei dieser Variante liegen die reinen Anschaffungskosten bei 8.000 bis 12.000 Euro. Aber damit nicht genug, denn des Weiteren ist mit einem hohen Installationsaufwand zu rechnen, der durchaus Kosten von 3.000 bis 13.000 Euro verursachen kann. Diese effiziente Pumpe kann jedoch aufgrund ihrer geringen Betriebskosten durchaus beeindrucken, denn diese betragen pro Jahr nur 400 bis 500 Euro.
  • Grundwasserwärmepumpe ( Wasser-Wasser-Wärmepumpe): Die Wasser-Wasser-Wärmepumpe wird auch gerne als Grundwasserwärmepumpe bezeichnet. Die Wärmepumpen Kosten für die Anschaffung belaufen sich auf 8.000 bis 16.000 Euro, wobei dann noch individuelle Erschließungskosten von 5.000 bis 9.000 Euro zu Buche schlagen. Die jährlichen Betriebskosten rangieren mit ca. 500 bis 800 Euro im mittleren Segment.
  • Luftwärmepumpe (Luft-Wasser-Wärmepumpe): Die Luft-Wasser-Wärmepumpe empfiehlt sich als einfachste Variante. Auch gerne als Luftwärmepumpe bezeichnet, liegen die Wärmepumpen Kosten für die reine Anschaffung zwischen 10.000 bis 14.000 Euro. Dazu kommen verhältnismäßig niedrige Erschließungs- und Installationskosten, die sich zwischen 500 und 2.000 Euro bewegen. Allerdings ist mit einem höheren Stromverbrauch zu rechnen, der die Betriebskosten auf ca. 1.000 Euro/Jahr ansteigen lässt.
  • Luft-Luft-Wärmepumpe: Noch kostengünstiger wird die Luft-Luft-Wärmepumpe eingestuft. Diese Variante benötigt weder Wasserleitung, noch Erdbauarbeiten, sodass der Installationsaufwand als gering einzustufen ist. Die Wärmepumpen Kosten für die Anschaffung belaufen sich auf 7.000 bis 8.000 Euro, und für die jährlichen Betriebskosten müssen ca. 1.000 Euro veranschlagt werden. Ca. 7.000 Euro sollten noch für die Installation und das weitere Zubehör dazugerechnet werden.

Hierbei sollte berücksichtigt werden, dass die Bezeichnungen der Luft-Luft-Wärmepumpe sowie der Luft-Wasser-Wärmepumpe bisweilen verwechselt werden. Um keinen Fehlkauf zu tätigen, sollte man also die professionellen Bezeichnungen des Handwerks auf dem Gerät überprüfen.

Was kostet eine Wärmepumpenheizung für ein Einfamilienhaus?

waermepumpe-kosten-und-preise

Bei den Gesamtkosten kann von einem Betrag von ca. 11.000 bis 25.000 Euro ausgegangen werden, der die Anschaffung, die Erschließung und die Installation beinhaltet.

  1. Wird ein 120-Quadratmeter-Haus zugrunde gelegt, so betragen die Installationskosten für eine Erdwärme-Pumpe 2.000 bis 20.000 Euro, die jährlichen Stromkosten ca. 900 Euro und die jährlichen Wartungskosten ca. 150 Euro.
  2. Wird eine Luftwärme-Pumpe eingebaut, so belaufen sich die Installationskosten auf 3.000 bis 6.000 Euro, die jährlichen Stromkosten auf 1.200 Euro und die Wartungskosten auf 200 Euro pro Jahr.

Preis und Kosten für das Wärmepumpe-Nachrüsten

Beim Nachrüsten muss von unterschiedlichen Faktoren ausgegangen werden. Je nach Modell und Dimensionierung muss für Anschaffung, Installation und Erschließung mit ca. 15.000 bis 30.000 Euro gerechnet werden, wobei es sich damit um eine pauschale Berechnung handelt.

Beim Nachrüsten müssen Aspekte wie Neubau-Installation oder Altbau-Nachrüstung berücksichtigt werden. Es ist davon auszugehen, dass eine Neu-Installation sich grundsätzlich kostengünstiger gestaltet als eine Nachrüstung im Altbau.

Dieses ist zum großen Teil auf verschiedene Dämmstandards und einen unterschiedlichen Wärmebedarf zurückzuführen. Leider ist es nur möglich, den Neubau-Dämmstandard mit sehr hohen Kosten in einem Altbau zu realisieren, so dass mit durchschnittlichen Kosten von ca. 28.000 Euro gerechnet werden muss.

Fazit der Redaktion

Die Kostenersparnis lohnt sich auf mehrere Jahre. Wer früher nachrüstet, der spart länger

Es ist unbestritten, dass Wärmepumpen eine sinnvolle Alternative zur konventionellen Öl- bzw. Gasheizung darstellen – und deshalb als empfehlenswert einzustufen sind! Auch wenn die zum Teil sehr hohen Anschaffungskosten zunächst vielleicht ein wenig abschrecken, erfolgt ein schneller Ausgleich durch niedrige laufende Kosten sowie eine hohe Förderung staatlicherseits.

In Bezug auf die Gesamtkosten in puncto Lebensdauer gesehen, ist eine solche Pumpe durchaus als günstig einzustufen. „DEN“ Pauschalpreis gibt es nicht – zahlreiche Varianten gestalten Wärmepumpen Kosten auf einem sehr unterschiedlichen Level.

Wie bereits erwähnt, müssen aber auch unterschiedliche Standort-Anforderungen und bauliche Gegebenheiten ihre Berücksichtigung finden, sodass die Kostenvielfalt sich durchaus von allein erklärt. Wo aufwendige Bohrungen und Erdarbeiten an der Tagesordnung sind, werden garantiert Sole-Wasser-Wärmepumpen sowie Wasser-Wasser-Wärmepumpen zum Einsatz kommen, wobei evtl. auch noch mit Genehmigungsverfahren für Erdsonden-Bohrungen und Brunnen zu rechnen ist.

Installationen von Luft-Luft-Wärmepumpen sowie Luft-Wasser-Wärmepumpen gestalten sich weitaus kostengünstiger und haben auch im technischen Aufwand die Nase vorn.

Häufige Fragen:

Was kostet eine Wärmepumpenheizung?

Werden Anschaffungs-, Montage-, Erschließungs- und Einbau-Kosten berücksichtigt, so belaufen sich die gesamten Wärmepumpen Kosten auf ca. 10.000 bis 25.000 Euro, wobei dieser Preis aufgrund der Artenvielfalt von Wärmepumpen durchaus nach oben oder unten variieren kann.

Was kostet eine Luft-Wärmepumpe für ein Einfamilienhaus?

Bei der reinen Anschaffung kann von einem Preis von 12.000 bis 14.000 Euro ausgegangen werden. Dieser Wert erhöht sich selbstverständlich individuell durch Erschließung und Installation.

Was kostet eine Wärmepumpe mit Einbau?

Beim Einbau einer Wärmepumpe ist mit Gesamt-Kosten von ca. 11.000 bis 25.000 Euro zu rechnen, welche die Anschaffung, Erschließung und Installation beinhalten. Alternatives und klimafreundliches Heizen auf Grund einer Heizung, die sich der Geothermie bedient, schlägt mit 18.000 bis 25.000 Euro zu Buche.

Weitere Empfehlungen:

Bestseller Nr. 1
KESSER® Wärmepumpe für Pools Schwimmbecken bis 20.000 l Wasserinhalt, Pool Heizung Heizleistung 3,9 kW, 220V...
  • 𝐃𝐈𝐆𝐈𝐓𝐀𝐋𝐒𝐓𝐄𝐔𝐄𝐑𝐔𝐍𝐆: Über die integrierte Digitalsteuerung haben Sie die...
  • 𝐔𝐍𝐊𝐎𝐌𝐏𝐋𝐈𝐙𝐈𝐄𝐑𝐓𝐄 𝐌𝐎𝐍𝐓𝐀𝐆𝐄: Die Montage ist einfach und...
  • 𝐄𝐈𝐆𝐄𝐍𝐄𝐒 𝐏𝐎𝐎𝐋𝐒𝐘𝐒𝐓𝐄𝐌: Wenn der Durchfluss Ihrer Poolpumpe unter 4mġ...
  • 𝐃𝐔𝐑𝐂𝐇𝐅𝐋𝐔𝐒𝐒𝐒𝐄𝐍𝐒𝐎𝐑: Die starke Heizleistung eignet sich ideal für Pools...
Bestseller Nr. 2
Steinbach Wärmepumpe Mini – 049275 – Automatische Wärmepumpe für Pools bis 20.000 l – Mit LED-Display und...
  • Die automatische Wärmepumpe Mini mit integriertem Durchflusssensor ermöglicht ein Badevergnügen in angenehm...
  • Die Poolwärmepumpe Mini ist wartungsarm und eignet sich für Schwimmbecken bis zu 20.000 Liter / Dank ihrer...
  • Die Pumpe ist aufgrund des verbauten Titan-Wärmetauschers auch für Salzwasserpools geeignet - die Salzkonzentration...
  • Schnelle und einfache Montage: Durch die einfache, jederzeit auch nachträglich mögliche Installation steht einem...
Bestseller Nr. 3
POOLEX MAG 5R Wärmepumpe für Pools Schwimmbecken bis 15.000 l Wasserinhalt Durchflusssensor Heizung Heizleistung 5 kW 230 V...
  • 🌞 𝗠𝗔𝗫𝗜𝗠𝗔𝗟𝗘 𝗛𝗘𝗜𝗭𝗟𝗘𝗜𝗦𝗧𝗨𝗡𝗚: Nutzen Sie jeden Kilowatt...
  • 🌍 𝗨𝗠𝗪𝗘𝗟𝗧𝗙𝗥𝗘𝗨𝗡𝗗𝗟𝗜𝗖𝗛: Durch den Einsatz von Kältemittel R32 und einem...
  • 📶 𝗜𝗡𝗧𝗘𝗟𝗟𝗜𝗚𝗘𝗡𝗧𝗘 𝗦𝗧𝗘𝗨𝗘𝗥𝗨𝗡𝗚: Übernehmen Sie die volle...
  • ❄️ 𝗕𝗘𝗧𝗥𝗜𝗘𝗕 𝗕𝗘𝗜 𝗡𝗜𝗘𝗗𝗥𝗜𝗚𝗘𝗡...
Bestseller Nr. 4
Steinbach Wärmepumpe Mini, für Pools bis 20.000 l Wasserinhalt, Heizleistung 3,9 kW, 220V Betriebsspannung, Wasseranschluss...
  • Heizleistung 3,9 kW
  • Anschluss 230 V/0,85 kW
  • Max. Pool-Volumen 20.000 l
  • Wasserdurchsatz 1,5 m³/h - 4 m³/h